Keramikausstellung mit dem sozialen Etwas

Die international bekannte Keramikerin Edeltrude M. Arleitner (2.v.re.) übergab im Beisein von Dr. Helmut Weber (rechts) eine großzügige Spende an Vertreter der Lebenshilfe Admont. lebenshilfe ennstal | sowiedu

 

Die vielfach prämierte Keramikkünstlerin Edeltrude M. Arleitner lud von 23. bis 30. September 2016 zu einer Ausstellung ausgewählter Exponate ins Vereinslokal der K.Ö.St.V. Wolkenstein Admont zu Liezen, der sogenannten „Bude“ im Moarhof.

Ein besonderes Anliegen war der aus Admont stammenden Künstlerin, mit einem Teil des Verkaufserlöses die örtliche Lebenshilfe zu unterstützen. 100 dafür eigens angefertigte, kleine Kostbarkeiten aus Raku-Ton „gingen weg, wie die warmen Semmeln“, freut sich Arleitner. Den dadurch erzielten Verkaufserlös von 500 Euro übergab die Künstlerin am 27. Oktober den Vertretern der Lebenshilfe Admont im Beisein von Dr. Helmut Weber, Vereinsvorstand des K.Ö.St.V., der sich dem sozialen Gedanken angeschlossen und die Ausstellungsräumlichkeiten kostenlos zur Verfügung gestellt hatte.

 

Quelle: © 2014 Lebenshilfe Ennstal

Kommentar schreiben

Kommentare: 0